Heinz Mack: "Ohne Titel", 2015

Heinz Mack

"Ohne Titel", 2015

Pastellkreide auf Bütten, 65 x 56 cm
(gerahmt 97 x 78 cm)

N 9190
Preis anfragen

  
signiert, datiert
  
- mit Modellrahmen -
  
Das zentrale Thema in der Kunst von Heinz Mack ist die Darstellung von Lichtenergie. „Licht ist Lebensenergie” sagt der Philosoph, Bildhauer und Maler, dessen Lichtkunstwerke und monumentale Skulpturen weltbekannt sind. In seinen Pastellkreiden zieht der Mitbegründer der Künstlergruppe ZERO dem Licht ein Kleid aus Farbe an. Heinz Mack macht Licht sichtbar, indem er die unterschiedlichen Farbanteile im Licht zu Papier bringt, die mit dem menschlichen Auge wahrnehmbar sind. Und so bekommt Licht nicht nur eine Farbe – vielmehr wird auch die Immaterialität des Lichts durch die Expressivität der Farbe sichtbar. Für den Farbauftrag nutzt Mack hölzerne Wellenreliefs als Unterlagen, so dass der Farbauftrag eine rhythmische Struktur bekommt. In seinen Werken wird Farbe zu Licht und Licht zu Farbe. Durch die reinen Farbpigmente, die Mack in seinen Pastellen nahezu durchgängig nutzt, erhalten diese Lichtwerte ihre eigene -starke Intensität.
(Andrea Fink-Belgin)
drucken Diese Seite per Email versenden Zur Startseite
© Galerie Neher 2017