Otto Modersohn - Apfelstillleben (Apfelstillleben (Stilllife with Apples)), 1925

Oil on painting board

47 x 71 cm / framed 66 x 89 cm
18 x 27 inch / framed 25 x 35 inch

Signed, dated
Expertise by Otto Modersohn Museum, Fischerhude

- with craftsman's frame -

N 9375

About the work

Ein Stillleben mit Äpfeln - wer das Werk von Otto Modersohn auch nur ein wenig kennt, wird wissen, wie ungewöhnlich die Wahl dieses Motivs für den Künstler ist, der sich sein Leben lang mit Leidenschaft der Landschaftsdarstellung widmete und dieser den größten Raum in seinem Œuvre einräumte. Dass Otto Modersohn mit ebenso großer Souveränität die Kunst des Stilllebens beherrschte, beweist diese Komposition mit Äpfeln und Tischtuch aus dem Jahr 1925. Das Sujet - bis zum 18. Jahrhundert in der Hierarchie der Bildgattungen noch auf der untersten Stufe angesiedelt - , entwickelte sich seit dem 19. Jahrhundert zu einem der bedeutenden Themen der Moderne. Es sind die unscheinbaren, alltäglichen Gegenstände und die vermeintliche Anspruchslosigkeit der Gattung, welche die Maler immer wieder dazu inspirierte, sich dem Stillleben mit großer Experimentierfreude und einer Konzentration auf innerbildliche und malerische Qualitäten zu widmen. Allen voran Paul Cézanne, der geäußert haben soll, er wolle "Paris mit einem Apfel überraschen". Auch bei Otto Modersohn sind es nur wenige prosaische Bildgegenstände, welche die Aufmerksamkeit des Betrachters erregen – doch nicht etwa zufällig vorgefunden, sondern vielmehr sorgfältig arrangiert: Das weiße Tischtuch ist kunstvoll drapiert, die Tonschale mit Früchten in eine leichte Schräge gebracht und von zwei weiteren Äpfeln flankiert. Das alles in einem Bildraum, der die klassische Zentralperspektive zugunsten einer bewussten räumlichen Verunklärung hinter sich lässt. Denn glaubt man auch im linken Teil des Gemäldes die Tischkante unter dem Tuch auszumachen, so steht doch die Position der beiden einzelnen Äpfel in deutlichem Widerspruch dazu - sie scheinen auf einer höheren Tischebene zu liegen. Der Perspektivwechsel von starker Aufsicht bei der Schale sowie bildparalleler, seitlicher Ansicht der einzelnen Äpfel lenken den Blick des Betrachters und fördern die ungeteilte Aufmerksamkeit für jeden einzelnen Bildgegenstand. Zudem fördert der Komplementärkontrast von Rot und Grün - eingebettet in das strahlende Weiß des drapierten Tischtuchs - die Leuchtkraft der Farben. Otto Modersohn präsentiert mit dem "Apfelstillleben" ein hervorragendes Gemälde, welches die Gesetze der Moderne tief durchdrungen und individuell umgesetzt hat.
 

Text authored and provided by Dr. Doris Hansmann, Art historian

Studies of art history, theater, film and television, English and Romance Languages at the University of Cologne, doctorated in 1994. Research assistant at the Art Museum Düsseldorf. Lecturer and project manager at Wienand Verlag, Cologne. Freelance work as an author, editor and book producer for publishers and museums in Germany and abroad. From 2011 chief editor at Wienand Verlag, from 2019 to 2021 senior editor at DCV, Dr. Cantz’sche Verlagsgesellschaft, Berlin. Numerous publications on the art of the 20th and 21st centuries.

New Works, Artists and
Exhibitions in our Newsletter
SUBSCRIBE TO OUR NEWSLETTER

These include essential cookies that are necessary for the operation of the site, as well as others that are used only for anonymous statistical purposes, for comfort settings or to display personalized content. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

These include essential cookies that are necessary for the operation of the site, as well as others that are used only for anonymous statistical purposes, for comfort settings or to display personalized content. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Your cookie preferences have been saved.

HEADLINE

INFOBODY

X

hnPopoverContent
IMAGE

Otto Modersohn, Apfelstillleben (Stilllife with Apples), 1925, 47 x 71 cm / framed 66 x 89 cm, N 9375
change size