Heinz Mack - Ohne Titel - Farbchromatik, 2017

Pastellkreide auf Bütten

112 x 76 cm / gerahmt 143 x 108 cm
44 x 29 inch / gerahmt 56 x 42 inch

in der Mitte unten signiert, datiert "mack 17
rückseitig unten in der Mitte signiert, datiert "mack 17"

- mit Modellrahmen -

N 9406

Über das Werk

Weder überbordende barocke Üppigkeit noch die sinnliche Wucht des Expressiven sind seine Sache. Und so facettenreich die Farbigkeit seiner Werke auch daherkommt, niemals verzichtet Heinz Mack auf die Reduktion und Klarheit eines strengen formalen Prinzips, auf die ordnende Kraft der Struktur in der Fläche.
„Die Struktur ist wichtig. Die abendländische Malerei basiert seit der Renaissance auf der Zentralperspektive. Erst der analytische Kubismus von Picasso hat alles auf den Kopf gestellt. Das war eine unglaubliche Tat. Die Struktur spielt heute wieder eine große Rolle, in der Musik seit Stockhausen, Philip Glass, Terry Riley und György Ligeti. Aber auch die Naturforscher betrachten ja nicht die Natur, sondern analysieren die Strukturen durch das Elektronenrastermikroskop. Die orientalische und asiatische Kunst ist zweidimensional.”
Das schlanke Hochformat aus dem Jahr 2017 präsentiert sich mit einem Farbverlauf von Blau zu Grün in zahlreichen Abstufungen von oben nach unten. Minimalistisch anmutend, dabei aber von großer malerischer Finesse in der harmonischen Durchdringung der Töne. Nicht zuletzt die Ausführung in Pastell mit ihren pudrigen Pigmenten lässt die Farben pulsieren und in Vibration geraten, die Töne miteinander in harmonischer Schwingung interagieren.

Text verfasst und bereitgestellt von Dr. Doris Hansmann, Kunsthistorikerin

Studium der Kunstgeschichte, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Anglistik und Romanistik an der Universität zu Köln, 1994 Promotion. Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunstmuseum Düsseldorf. Lektorin und Projektmanagerin im Wienand Verlag, Köln. Freiberufliche Tätigkeit als Autorin sowie Lektorin und Buchproduzentin für Verlage und Museen im In- und Ausland. Ab 2011 Cheflektorin im Wienand Verlag, seit 2018 Senior Editor bei DCV, Dr. Cantz’sche Verlagsgesellschaft, Berlin. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

Weitere Werke

Neue Werke, Künstler und
Ausstellungen in unserem Newsletter
NEWSLETTER ABONNIEREN

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Surfen zu ermöglichen.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen werden.

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Surfen zu ermöglichen.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen werden.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.
0

HEADLINE

INFOBODY

X

hnPopoverContent

Heinz Mack, Ohne Titel - Farbchromatik, 2017, 112 x 76 cm / gerahmt 143 x 108 cm, N 9406
Größe ändern