Heinz Mack - Patchwork - Chromatische Konstellation, 2004

Acryl auf Leinwand

102 x 68 cm / gerahmt 104 x 70 cm
40 x 26 inch / gerahmt 40 x 27 inch

unten rechts signiert, datiert "mack 4"
rückseitig in der Mitte oben signiert, betitelt "patchwork" mack

- mit Modellrahmen -

N 9421   Reserviert 

Über das Werk

„Patchwork” – der Titel dieses Gemäldes steckt den Rezeptionsrahmen ab und schafft einen Assoziationsraum, in dem der Betrachter sich bewegen kann. Der Werktitel verweist auf die traditionsreiche Textiltechnik, bei der kleinere Stoffreste unterschiedlicher Farben und Muster zu größeren Flächen – oft Decken oder Wandbehängen – vernäht werden. Während die meist quadratischen Stücke dabei häufig zu gleichmäßigen Mosaiken oder Ornamenten zusammengefügt werden, verteilen sich die „Flicken” auf Heinz Macks Leinwand scheinbar zufällig, ohne eine regelmäßige Ordnung auf der Fläche und sind eher untypisch für die Bildstrategien des Künstlers, der häufig mit gleichmäßigen Strukturen oder Rastern arbeitet.Eine Seltenheit in Macks malerischem Werk der vergangenen Jahrzehnte bildet auch das Kolorit des Gemäldes, es markiert einen Kontrapunkt zu den stark farbigen, leuchtkräftigen Bildern, die zu einem Markenzeichen des Künstlers geworden sind. Bildbestimmend ist eine sorgfältig ausbalancierte, tonige Skala grauer Mischtöne aus den beiden Nichtfarben Schwarz und Weiß, durchsetzt mit zarten Pastelltönen in einer Skala von Türkis bis hin zu einem mutigen, hellen Rosa. Mack selbst beruft sich auf Vorläufer, wenn er über die Farbe Rosa reflektiert. Er befindet sich mit der Wahl dieses Tons in bester Gesellschaft und steht den berühmten Vorgängern mit seinem untrüglichen Gefühl für die Farbe in nichts nach. Es war, so schreibt er, „auch immer wieder Picasso, der sich selbst und der Welt beweisen konnte, daß man mit einer Farbe ganze Perioden der malerischen Abenteuer wagen und bestehen kann. Der Blauen Periode folgt bekanntlich eine Rosa Periode, in der alle Nuancen, Facetten, Temperaturen, Energien und Vibrationen von Sinnlichkeit, ja Zärtlichkeit sichtbar werden und die alle Vorurteile vergessen läßt, welche wir dem Kultus der Kosmetik verdanken. Oder denken wir an Matisse: Welche Kühnheit der malerischen Nachbarschaften; wie feiert er ,sein’ Rosa!”

Text verfasst und bereitgestellt von Dr. Doris Hansmann, Kunsthistorikerin

Studium der Kunstgeschichte, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Anglistik und Romanistik an der Universität zu Köln, 1994 Promotion. Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunstmuseum Düsseldorf. Lektorin und Projektmanagerin im Wienand Verlag, Köln. Freiberufliche Tätigkeit als Autorin sowie Lektorin und Buchproduzentin für Verlage und Museen im In- und Ausland. Ab 2011 Cheflektorin im Wienand Verlag, seit 2018 Senior Editor bei DCV, Dr. Cantz’sche Verlagsgesellschaft, Berlin. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

Weitere Werke

Neue Werke, Künstler und
Ausstellungen in unserem Newsletter
NEWSLETTER ABONNIEREN

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Surfen zu ermöglichen.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen werden.

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Surfen zu ermöglichen.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen werden.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.
0

HEADLINE

INFOBODY

X

hnPopoverContent

Heinz Mack, Patchwork - Chromatische Konstellation, 2004, 102 x 68 cm / gerahmt 104 x 70 cm, N 9421
Größe ändern