Heinz Mack - Ohne Titel, Kleine Farbchromatik, 2022

Pastellkreide auf Büttenpapier

34 x 28 cm / gerahmt 51 x 45 cm
13 x 11 inch / gerahmt 20 x 17 inch

unten rechts signiert, datiert: „mack 22“
rückseitig in der Mitte signiert, datiert: „mack 22“, mit Richtungspfeil

Provenienz:
Atelier des Künstlers

– mit handgefertigtem Modellrahmen und spiegelfreiem, UV-absorbierendem Glas –

N 9524

24.600 €

Provenienz:

Atelier des Künstlers

Über das Werk

Diese Farbchromatik umfasst bis auf Grün und Violett sämtliche Farben des Spektrums. Licht, eine elektromagnetische Strahlung, ist nicht farblos, wie wir vielleicht vermuten könnten. Durch ein Prisma gelenkt, wird es in die sieben Spektralfarben Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Indigo und Violett aufgespalten. Heinz Mack zeigt in seiner Malerei „Farbe als Licht und Licht als Farbe“. Die Farben in seinem Werk kennzeichnen somit zwar keine Gegenstände mehr, sind jedoch auch nicht als reine Farbwerte zu begreifen. Sie sind Lichterscheinungen.

Auf diesem Blatt erscheinen die Farben durch den horizontalen Bildaufbau übereinandergeschichtet, wobei ihre einzelnen Bahnen nicht strikt voneinander getrennt sind, sondern sich teilweise überlagern. Faszinierend ist der Farbauftrag, in dem Mack seinen Farb-Licht-Kosmos kreiert. Das Pastell erscheint in zwei Bereiche geteilt, deren untere Hälfte durch eine Entwicklung von der erdenden Farbe Rot über ein energetisches Orange zu einem geistigen Gelb geprägt ist. Einer mittigen Horizontlinie gleichkommend, komponiert Mack in der oberen Bildhälfte den Verlauf verschiedener Blauwerte von hell nach dunkel. Auch hier variiert und fasziniert die Aussage des Werks zwischen der Darstellung der reinen Farbwerte und Assoziationen zu Naturerscheinungen.

Text verfasst und bereitgestellt von Dr. Andrea Fink, Kunsthistorikerin

Die Kunsthistorikerin, Kuratorin und freie Publizistin Andrea Fink hat in Bochum und Wien Kunstgeschichte, Kultur- und Geisteswissenschaften, Neuere Geschichte und Philosophie studiert. 2007 folgte die Promotion zum Werk des schottischen Künstlers Ian Hamilton Finlay. Als freie Kuratorin und Kunstberaterin zählen zu ihren Auftraggebern u.a. Kunstverein Ahlen, Kunstverein Soest, Wella Museum, Museum am Ostwall Dortmund, ThyssenKrupp AG, Kulturstiftung Ruhr, Osthaus Museum Hagen, Franz Haniel GmbH, Kunsthalle Krems, Österreich.

Weitere Werke

Neue Werke, Künstler und
Ausstellungen in unserem Newsletter
NEWSLETTER ABONNIEREN

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Surfen zu ermöglichen.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen werden.

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Surfen zu ermöglichen.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen werden.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.

HEADLINE

INFOBODY

X

hnPopoverContent
IMAGE

Heinz Mack, Ohne Titel, Kleine Farbchromatik, 2022, 34 x 28 cm / gerahmt 51 x 45 cm, N 9524
Größe ändern