Heinz Mack - Ohne Titel - Farbchromatik, 2015

Pastellkreide auf Büttenpapier

56 x 67 cm / gerahmt 63 x 72 cm
22 x 26 inch / gerahmt 24 x 28 inch

unten links signiert, datiert "mack 15"
rückseitig in der Mitte signiert, datiert "mack 15"

N 9432

Über das Werk

Heinz Mack ist einmal als "Dichter des Lichts" bezeichnet worden. Zu Recht, denn mit unvergleichlicher Konsequenz und immer wieder neu entfachter Leidenschaft widmet er sein Werk seit vielen Jahrzehnten den Ausdrucksformen des Lichts. Immer wieder gelingt es ihm, dessen farbige Poesie in seinen Bildern einzufangen.
Auch das Pastell des Jahres 2015 kann als eine Hommage an das Licht bezeichnet werden. In einer Folge vertikal angeordneter, unregelmäßiger Streifen entfaltet der Künstler das Spektrum der Lichtbrechung im farbigen Ausschnitt von Grün über Gelb zu Orange und Rot.
Schon 1958 beschrieb Heinz Mack die dynamischen Strukturen seiner Werke in Worten, die noch heute Gültigkeit beanspruchen können: "Ein solches Strukturelement ist zum Beispiel für mich die gewisse Parallelität einer Vielzahl von Geraden in vertikaler oder horizontaler Anordnung; die Textur solcher Geraden ist unendlich variabel; ihr Prinzip ist die gleichzeitige und periodische Abfolge der Geraden. (Die Geraden brauchen nicht exakt zu sein.) Jede von zwei Geraden eingeschlossene Zone ist eine unendlich reiche Farb-Formstruktur; bei der Entstehung gebe ich dem Zufall seine Chance; die Geraden selbst werden intentional gesetzt. Die einzelnen Parallelzonen verändern sich von Zone zu Zone gradweise, halten aber zugleich ihren bestimmten und gemeinsamen Charakter durch; damit geraten sie in Vibration."   

 

Text verfasst und bereitgestellt von Dr. Doris Hansmann, Kunsthistorikerin

Studium der Kunstgeschichte, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Anglistik und Romanistik an der Universität zu Köln, 1994 Promotion. Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunstmuseum Düsseldorf. Lektorin und Projektmanagerin im Wienand Verlag, Köln. Freiberufliche Tätigkeit als Autorin sowie Lektorin und Buchproduzentin für Verlage und Museen im In- und Ausland. Ab 2011 Cheflektorin im Wienand Verlag, seit 2018 Senior Editor bei DCV, Dr. Cantz’sche Verlagsgesellschaft, Berlin. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts.

Weitere Werke

Neue Werke, Künstler und
Ausstellungen in unserem Newsletter
NEWSLETTER ABONNIEREN

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Surfen zu ermöglichen.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen werden.

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Surfen zu ermöglichen.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen werden.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.
0

HEADLINE

INFOBODY

X

hnPopoverContent

Heinz Mack, Ohne Titel - Farbchromatik, 2015, 56 x 67 cm / gerahmt 63 x 72 cm, N 9432
Größe ändern